Einen Saisonstart, wie man es sich nicht hätte besser wünschen können

Das erste Wettkampfwochenende am 08. und 09. Oktober 2016 in Kelheim war eine besondere Herausforderung. Gleich im ersten Wettkampf ging es gegen die Mannschaft aus Fürth. Gegen den bisherigen „Angstgegner“ konnten in den vergangenen Jahren keine Siege erreicht werden. Doch das sollte sich ändern. Nach einem spannenden Wettkampfverlauf mit wechselnden Führungen stand es zum Wettkampfende 4:0 für den ESV Weil am Rhein. Auf der Position drei erreichte die Paarung einen Gleichstand mit jeweils 372 Ringen und es kam zum Stechen. Gleich im ersten Stechschuss konnte unser langjähriger Mannschaftsschütze Christian Schebesta mit einer 10 auch diesen Einzelpunkt für Weil erzielen. Damit gelang dem ESV Weil am Rhein im 1. Wettkampf gegen die Mannschaft aus Fürth ein phänomenaler Start in die Bundesliga-Saison 2016/2017 mit einem Sieg von 5:0. Diese hervorragende Leistung konnte aber am Tag darauf nicht wiederholt werden und es folgte die Niederlage gegen München mit 1:4. Durch die Bank weg erzielten die Weiler nur mittelmässige Resultate. Das vorgegebene Ziel, mit 2 Mannschaftspunkten nach Hause zu kommen, wurde erreicht. So war es ein Wochenende mit ganz gemischten Gefühlen.
Dieser Beitrag wurde unter News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.