Erfolgreiches 3. Wettkampf-Wochenende für den ESV Weil II in Buchholz

Am vergangenen Wochenende (10.11.18) trat die 2. Mannschaft des ESV Weil in Buchholz zum 5. und 6. SBSV-Liga-Wettkampf gegen den SSV Pfaffenweiler und VVF Förch an.

Gegen den Aufsteiger Pfaffenweiler konnte ein glücklicher 3:2-Sieg eingefahren werden. Der auf Position 1 schießende Schweizer Sandro Lötscher konnte mit 374 Ringen souverän punkten.
Sandro verstärkt in dieser Saison unsere 2. Mannschaft und ist gleichzeitig Ersatzschütze für unsere 1. Mannschaft, sollte Pavel Svetlik verhindert sein (Ausländerregelung: nur ein Ausländer pro Wettkampf möglich). Sandro schießt in dieser Saison erstmals direkt Mann-gegen-Mann und begab sich damit auf Neuland. Auch für ihn eine ungewohnte Herausforderung, die er aber bisher mit einem 376er-Schnitt bravourös meistert.
Auf Position 2 verstärkt in dieser Saison auch Dirk Pfeffer unsere 2. Mannschaft (ebenfalls Ersatzschütze für die 1. Mannschaft). Auch er konnte gegen Pfaffenweiler mit 367:349 Ringen punkten und somit einen Einzelpunkt einfahren.
Arno Weis, auf Position 3, stellte während des Wettkampfes an seiner Pistole einen Defekt fest und konnte den Wettkampf noch mit 351 Ringen abschließen und den Einzelpunkt gewinnen. Glücklich war der Sieg deshalb, weil sein Gegner nur schwache 321 Ringe schoss.
Auf Position 4 erzielte Peter Zambach 350 Ringe und bestätigte damit auch seinen bisherigen Liga-Durchschnitt. Leider musste er sich den 358 Ringen seines Gegners geschlagen geben.
Auf Position 5 schoss in dieser Saison erstmals unser Ersatzschütze Nikolai Schell mit, der den verhinderten Mannschaftsführer Patrick Röder ersetzte. Auch er konnte mit 342 Ringen seinen Durchschnitt bestätigen, aber war gegen die 353 Ringe seines Gegners unterlegen.

Im 2. Tageswettkampf traf der ESV Weil auf den VVF Förch.
Sandro konnte auf Position 1 mit 373:371 das Duell wieder für sich entscheiden.
Dirk auf Position 2 punktete mit 369:363 mit deutlichem Vorsprung.
Arno auf Position 3 zeigte nach dem Waffendefekt anfänglich noch etwas Unsicherheit, konnte dann aber mit 365 auch seinen Einzelpunkt gewinnen.
Peter bestätigte mit 352 auch wieder sein Durchschnittsergebnis und holte seinen Einzelpunkt.
Nikolai auf Position 5 verlor leider mit 343:348 Ringen und somit stand es am Schluss dennoch 4:1 für den ESV Weil.

Der ESV Weil II steht nach diesem erfolgreichen Wettkampf-Wochenende nun mit 10:02 Mannschaftspunkten auf Platz 2 in der Tabelle – ringgleich mit dem Tabellenführer March I – und mit nur einem Einzelpunkt Rückstand.
In den noch ausstehenden 5 Wettkämpfen haben beide Tabellenführer noch „harte Brocken“ zu knacken, um an der Tabellenspitze zu bestehen.
Es bleibt spannend...

12.11.18/A. Weis

Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.