4-mal-Bestleistung

Der 7. Saison-Wettkampf sollte am 24. November 2018 in Kirchheim/Teck eine Wende bedeuten. Gegen die Mannschaft aus Fürth musste unbedingt ein Sieg erfolgen, um den Anschluss nach oben nicht zu verlieren. Schon im Vorfeld war klar, dass unser Pavel Svetlik nicht an diesem Wettkampf dabei sein kann und so kam der Schweizer Sandro Lötscher zu seinem Bundesligadebüt. Unser Sandro Lötscher wurde bisher in der zweiten Mannschaft auf der Position 1 eingesetzt und hatte dort schon sechs Wettkämpfe erfolgreich geschossen und wichtige Erfahrungen mit dem Wettkampfsystems "Mann gegen Mann" sammeln können. Sandro Lötscher erbrachte über den gesamten Wettkampf eine gute Leistung, baute seinen anfänglich minimalen Vorsprung gegen Ende aus und gewann den Einzelpunkt mit einem Ergebnis von 371 zu 364 und damit seinen ersten gut gelungenen Bundesligawettkampf.

Zwei hochspannende Duelle lieferten sich an Position 3 unsere Nathalie Schelken und an Position 4 unser Christian Schebesta mit ihren Gegnern. Hier wechselten sich die zwischenzeitlichen Führungen zwischen dem ESV Weil am Rhein und der SSG Dynamit Fürth laufend ab. Unser Nathalie Schelken startete zwar mit Zeitverzögerung aber dafür sehr gut mit einer ersten Passe von 95. Danach liess ihre Leistung etwas nach und sie verlor nur knapp mit 369 zu 371. Ebenso nahm sich auch unser Christian Schebesta viel Zeit für seine Schüsse und musste am Ende etwas schneller schiessen. Er legte einen durchweg sehr guten Wettkampf ab. Obwohl er mit seinem Ergebnis von 376 nur ganz knapp mit einem Ring verlor, war sein Ergebnis in dieser Saison seine Bestleistung.

An den Positionen 1 und 5 boten sich für alle Weiler Fans zwei Wettkämpfe der besonderen Freude. Unser Sylvain Garçonnot an 5 konnte nach den anfänglichen Schwierigkeiten in der 1. Bundesliga zeigen, welche Qualitäten in ihm stecken. Mit seinen 10er-Passen von 96,95,94,96 und dem Gesamtergebnis mit 381 war er seinem Gegner haushoch überlegen, holte souverän den Einzelpunkt und gleichzeitig seine Bestleistung in der 1. Bundesliga.

Das höchste Ergebnis erzielte unser Michael Schwald an Position 1. Seine kontinuierliche Leistung durch den Wettkampf (10er-Passen 97,97,97,95) ergaben das Gesamtergebnis 386 und damit seine Saisonbestleistung. Natürlich gewann er mit dieser hervorragenden Leistung den 3. Einzelpunkt in diesem Wettkampf für den ESV Weil am Rhein.

Nach Wettkampfschluss war der notwendige Mannschaftssieg mit 3:2 errungen.
Wir gratulieren den drei Schützen zu ihrer jeweiligen Bestleistung. Und die 4. Bestleistung war die starke Mannschaftsleistung insgesamt, mit der höchsten Gesamtringzahl von 1883 in dieser Saison. Mit diesem wichtigen Mannschaftssieg konnte der sieglose Trend unterbrochen werden und der Anschluss an das obere Tabellendrittel weiterhin gehalten werden.
Dieser Beitrag wurde unter News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.