Die Abteilung

Bereits vor dem Jahre 1933 (erste nachweisliche Erwähnung des Schießsports im Zusammenhang mit dem späteren ESV) hat es im Hauptverein (die ESV-Schießsportabteilung ist wie der Name sagt eine Abteilung des ESV Weil am Rhein) am Schießsport interessierte Sportler gegeben. Hauptsächlich hat es sich hierbei um Mitglieder des Bahnschutzes (spätere Bahnpolizei) gehandelt, die ihre Pflichtschießübungen bis dahin in Lörrach zu erfüllen hatten. Diese haben 1934 eine eigene Abteilung gegründet, die Ende des selben Jahres nachweislich bereits 80 Mitglieder hatte. Nach dem Krieg wurde die Abteilung 1956 unter Helmut Kursawe wiedergegründet. Die Pläne einen eigenen Schießstand im ehemaligen Schlackewerk nahe des Stadions zu errichten, wurden durch die Ablehnung des Baugesuches durch die Stadt Weil am Rhein durchkreuzt. Es ist davon auszugehen, dass die Abteilung im Jahre 1960 aufgelöst wurde. Am 12.3. 1983 wurde die Schießsportabteilung neu gegründet. Der erste Abteilungsleiter war bis 1986 Peter Schneider. Von Hanspeter Weinmann übernahm 1986 Hans Blaschka die Abteilung, der diese auch heute noch führt. Von Anfang an verschrieben sich die Schützen dem Pistolenschießen. Durch intensives Training und gute Jugendarbeit wurde die Schützenabteilung im Laufe der Jahre zu einer Hochburg der Südbadischen Pistolenschützen.
Die Abteilungsleiter von 1956 bis heute:
1956 Helmut Kursawe
1957 Josef Berger
1958 -1960 Karl Blume
1983 -1986 Peter Schneider
1986 Hanspeter Weinmann
1986-2016 Hans Blaschka
2016 bis heute Hans Peter Schmitz