Mit einem guten Start in die Saison 2017/2018.

Die Mannschaft des ESV Weil am Rhein startete am 07. Oktober 2017 in die neue Saison 2017/2018 in der 1. Bundesliga Süd Luftpistole.

1. Wettkampf:

Im ersten Wettkampf gegen den Aufsteiger SV Peiting aus Bayern erreichte der ESV Weil am Rhein eine sehr gute Mannschaftsleistung von insgesamt 1879 Ringen. Damit lagen sie zwar mit 13 Ringen über dem Resultat des Gegners, dennoch reichte es nicht zum Wettkampfgewinn. Es war ein spannendes Duell bis zum letzten Schluss. Nach dem offiziellen Wettkampf stand es 2:2 und auf Stand 5 musste die ringgleiche Paarung mit jeweils 365 Ringen zwischen dem Schütze Fritz Aigner vom SV Peiting und Thomas Laker vom ESV Weil ins Stechen gehen. Fritz Aigner hatte die besseren Nerven und konnte damit den entscheidenden Einzelpunkt für seine Mannschaft holen. Damit stand es 3:2 für den SV Peiting. Die zwei Einzelpunkte des ESV Weil am Rhein wurden von den Schützen Pavel Svetlik auf Stand 1 mit einem Ergebnis von 381 zu 376 Ringen sowie auf Stand 4 von Christian Schebesta mit 378 zu 367 Ringen erzielt. Auf Stand 2 verlor Michael Schwald mit einem Ring Unterschied und einem Ergebnis von 377 zu 378. Ebenso verlor auf Stand 3 unser Jungschütze (Neuzugang) Luca Schröder nur knapp mit einem Ergebnis von 378 zu 380. Es war sein erster Einsatz in der 1. Bundesliga und damit ein hervorragender Einstieg.

2. Wettkampf:

Am 08. Oktober 2017, der 2. Wettkampftag in Murrhardt-Karnsberg, hiess der Gegner Waldenburg. Da Luca Schröder am Vortag einen sehr guten Wettkampf gezeigt hatte, wurde entschieden, ihn erneut einzusetzen. Mit hoher Motivation startete der ESV Weil am Rhein und konnte auf den Plätzen 1 (Pavel Svetlik, Ergebnis: 383 zu 376) und 2 (Michael Schwald, Ergebnis: 383 zu 379) schnell eine Führung aufbauen, die unsere besten Schützen bis zum Schluss halten konnten. An den Positionen 4 (Christian Schebesta, Ergebnis: 372 zu 380) und 5 (Nathalie Schelken, Ergebnis: 371 zu 379) waren jedoch die Waldenburg deutlich stärker und wiederholt stand es 2:2 und der Wettkampf musste erneut durch ein Stechen, diesmal auf Stand 3, entschieden werden. Unser Jungschütze Luca Schröder hatte zuvor mit seinem Wettkampfergebnis von 376 Ringen wiederholt eine hervorragende Leistung gezeigt. Nun lag es in seiner Hand den Wettkampf für den ESV Weil am Rhein zu entscheiden. Er bewies Nervenstärke und gewann das Stechen gegen Tobias Backes von der Sgi Waldenburg. Am glücklichen Ende stand es 3:2 für den ESV Weil am Rhein und damit konnten die ersten 2 Mannschaftpunkte in der neuen Saison verbucht werden. Die erzielte Gesamtringzahl mit 1885 war eine sehr gute Mannschaftsleistung des ESV Weil am Rhein.

Mit den 2 Mannschaftspunkten, 5 Einzelpunkten und den guten Gesamtringzahlen erreicht der ESV Weil am Rhein den aktuellen Tabellenplatz 5 von 12. Das ist eine gute Ausgangssituation für die kommenden Heimwettkämpfe am 21. und 22. Oktober 2017 zu denen wir herzlich einladen.

Dieser Beitrag wurde unter News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.