2. Mannschaft auf dem Weg an die Tabellenspitze

Das 5. Wettkampf-Wochenende sollte für die 2. Luftpistolenmannschaft ein wichtiger Schritt an die Tabellenspitze werden.
Um diesen Schritt zu schaffen, mussten aber beide Wettkämpfe gewonnen werden. Der 1. Wettkampf am Vormittag sollte in sportlicher Hinsicht eine lösbare Herausforderung gegen den Gegner KKSV Buchholz darstellen. Allerdings griff vor dem Wettkampf eine deutliche Nervosität in der Mannschaft des ESV Weils um sich, da bis 3 Minuten vor dem Start noch ein Schütze des ESV Weil fehlte. In sprichwörtlich letzter Minute lief dann der noch fehlende Teilnehmer zur Waffenkontrolle ein. Eine Minute später, und der Wettkampf wäre 0:5 gegen den ESV Weil gewertet worden und die Relegation wäre in unerreichbare Ferne gerückt.
Das anschließende Match konnte dann mit 4:1 gewonnen werden. Hierbei erwiesen sich Sandro Lötscher (373 R.) und Dirk Pfeffer (369 R.) wieder einmal als „sichere Bank“. Mustafa Ustaoglu ersetzte den verhinderten Patrick Röder, schoss auf Pos. 2, um mit 364 R. seinen Einzelpunkt zu holen. Auf Pos. 4 konnte auch Arno Weis mit 365 R. seinen Punkt einfahren. Lediglich Peter Zambach musste sich auf Pos. 5 geschlagen geben. Das Team holte somit die ersehnten 2 Mannschaftspunkte.

Nach der Mittagspause folgte ein deutlich stärkerer Gegner – der Tabellenführer Sportschützen March. Dieser hatte in der Tabelle 2 Punkte Vorsprung vor einem Verfolger- Trio, zu dem auch der ESV Weil gehörte. Um an die vorderen Tabellenplätze zu kommen, galt es, March zu schlagen. Um mit Sandros Worten zu sprechen: „Es wurde der Befehl ausgegeben, dass gegenüber dem ersten Wettkampf eine Steigerung hermusste!“. Gesagt - getan... Mit ausgezeichneten 384 R. gelang es Sandro auf Pos. 1 perfekt, diese Anweisung umzusetzen. Sein Gegner konnte trotz guten 370 R. nicht ansatzweise dagegenhalten. Auf Pos. 2 konnte sich Mustafa nach 2 verhaltenen Anfangs-Serien zum Ende des Wettkampfes noch steigern und mit 363: 361 R. seinen direkten Gegner knapp schlagen. Auch auf Pos. 3 lieferte Dirk ein erstklassiges Ergebnis mit 379 R. ab. Alle drei holten sich ihren jeweiligen Einzelpunkt – und damit die wichtigen 2 Mannschaftspunkte. Auf Pos. 4 und 5 mussten Arno und Peter sich geschlagen geben.
Fazit: Trotz anfänglicher Stresssituation konnten gute bis ausgezeichnete Ergebnisse erzielt werden und in einer geschlossenen Mannschaftsleistung die erhofften 4:0 Punkte gewonnen werden.
In der aktuellen Tabelle steht der ESV Weil jetzt auf dem 3. Tabellenplatz – punktgleich mit dem SV Albbruck und SS March.
Am 20.01.19 steht noch der finale Wettkampf in Heitersheim aus. Hier wird man auf den 4.-platzierten SV Schwenningen treffen. Dabei wird sich entscheiden, ob der ESV Weil II sich für die Relegation zur 2. Bundesliga qualifizieren kann.
Es bleibt weiterhin spannend...

Die Einzelergebnisse können unter folgendem Link eingesehen werden:

https://www.sbsv.de/sport/liga/suedbaden-liga-luftpistole/

10.12.18/Arno Weis

Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.