1. Bundesliga-Mannschaft weiterhin auf Erfolgskurs

Am 2. Wettkampfwochenende führte uns der Weg nach Altheim-Waldhausen. Und am Samstag, den 30.10.2021 stand uns gleich mal die «Nagelprobe» (Badische Zeitung) mit dem Tabellenführer SV Waldkirch bevor.

Die Anspannung war spürbar, denn Waldkirch kam mit einer blütenweissen Weste, sie hatte zuvor noch keinen Einzelwettkampf verloren. Für den ESV Weil am Rhein blieb die Rolle des Jägers.

Auf Stand 5 holte sich unser Patrick Meyer schon nach der 1. Passe die Führung gegen Lea Kleesattel. Diese baute er nach 20 Schuss bereits um 7 Ringe aus. Er behielt die Führung bis zum Schluss und konnte seinen Einzelpunkt mit einem Ergebnis von 373 zu 367 gewinnen.

Auf Stand 4 legte unser Kevin Venta in der 1. Passe mit 97 richtig los. Nach 30 Schuss war Kevin immer noch 2 Ringe vor seinem Gegner, dem Norweger Ole-Harald Aas. In der 4. Passe verlor Kevin etwas seine Konzentration und 2 Achter brachten ihn ins Hintertreffen. Am Schluss musste er sich mit einem Ergebnis von 375 zu 376 geschlagen geben. Der Einzelpunkt ging nach Waldkirch.

Auf Stand 3 trat unser Sylvain Garçonnot gegen Sebastian Kugelmann an. Die erste Passe ging mit 3 Ringen Vorsprung an Sebastian. Sylvain legte in der 2. Passe mit 97 Ringen dann richtig los. Jetzt lag er 4 Ringe vor seinem Gegner. Das baute Sylvain weiter auf uns seinen Gegner immer mehr ab. In der letzten Passe legte Sylvain eine 98 hin. Am Schluss hiess das hervorragende Resultat 384 für unseren Sylvain Garçonnot zu 369 für Sebastian Kugelmann. Damit wiederholte Sylvain sein bestes Ergebnis in der 1. Bundesliga und den Einzelpunkt für den ESV Weil am Rhein.

Auf Stand 2 wurde erstmals in dieser Saison unser Tscheche Pavel Svetlik eingesetzt. Schnell zeigte sich, dass er an diesem Tag keine Chance gegen den hervorragenden Schützen Matthias Holderried hatte. Sehr früh zeigte sich der Einzelsieg für Waldkirch. Matthias Holderried beendete seinen durchweg geführten Wettkampf mit 384 zu 375 von unserem Pavel Svetlik. Jetzt stand es 2 : 2.

Und schon wieder kam es auf die Spitzenpaarung auf Stand 1 an. Hier boten sich unser Michael Schwald und Alexander Kindig ein Duell auf Augenhöhe, was an Spannung nicht zu übertreffen war. Nach 20 Schuss waren beide gleichauf. Nach 30 Schuss lag unser Michael 1 Ring zurück. Die Führung wechselte ständig, die Nerven lagen blank. Alexander Kindig beendete zuerst seinen Wettkampf mit einem Ergebnis von 378. Michael musste noch 3 Schuss abgeben. Der erste davon war eine 10. Der zweite eine 10. Der letzte Schuss von Michael sollte über Sieg oder Niederlage entscheiden. Michael zeigte seine ganze Nervenstärke und mit dem letzten Schuss, nochmals eine 10, gewann unser Michael Schwald seinen Wettkampf mit 380 zu 378 gegen Alexander Kindig.

Damit war der Mannschaftssieg für den ESV Weil am Rhein mit 3 : 2 vollbracht. Mit einer Gesamtringzahl von 1887 der Mannschaft war das eine sehr gute Team-Leistung des ESV Weil am Rhein (Waldkirch 1874).

Am Sonntag folgte das «Pflichtprogramm» gegen den Tabellenletzten Altheim-Waldhausen. Auf Position 5 wurde unsere Nathalie Schelken eingesetzt, damit auch sie ihre ersten Bundesliga-Wettkampf-Erfahrungen in der neuen Saison machen konnte. Sie zeigte einen guten und konstanten Wettkampf mit den Passen 94 92 94 93 und einem Gesamtergebnis mit 373 Ringen. Damit holte sie gleich bei ihrem ersten Einsatz einen Einzelpunkt für den ESV Weil am Rhein. Weitaus entspannter als am Vortag lief es auch bei unserem Kevin Venta, der für den ESV Weil am Rhein das beste Tagesergebnis mit 383 zeigte. Auch unser Sylvain Garçonnot legte wieder ein sehr gutes Ergebnis mit 380 vor. Pavel Svetlik holte ebenfalls mit seinem Ergebnis von 379 den Einzelpunkt für den ESV Weil. Unser Michael Schwald zeigte wie am Vortag seine gute Leistung nochmals mit 380.

Eine hervorragende Mannschaftsleistung mit einem Sieg von 5 zu 0 und einer Gesamtringzahl von 1895 (Altheim-Waldhausen 1844).

Aktuell steht der ESV Weil am Rhein mit 8 Mannschaftspunkten und 14 Einzelpunkten weiterhin ungeschlagen auf dem 2. Tabellenplatz.

Kelheim-Gmünd führt die Tabellenspitze mit ebenso 8 Mannschaftspunkten und 16 Einzelpunkten an.

Wir gehen mit kleinen Erfolgsschritten, unseren Weg weiter.

01.11.2021 / Brigitte Ernst

Dieser Beitrag wurde unter News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.